Die Altersflecken (Pigmentflecken, Sonnenflecken)
Sie sind nicht gerade eine Zierde, aber total natürlich und auch ungefährlich: die Altersflecken(Lentigo senilisLentigo solaris). 
Es handelt sich um eine im Hautniveau liegende, flache und bräunlich pigmentierte Hautveränderung.

 

Diese Pigmentflecken sind kein Grund zur Panik und auch kein Zeichen frühzeitigen Alterns. Sie zählen zu den gutartigen Hautveränderungen und können je nach Hauttyp bereits schon ab dem 30. Lebensjahr auftreten. Vor allem Menschen, die sich gerne und viel in der direkten Sonne aufgehalten haben, müssen mit dem vermehrten Auftreten solcher Pigmentflecken rechnen. Am häufigsten treten sie im Gesicht, den Handoberflächen und dem Rücken auf.

Die Haut vergisst nichts: Zu häufiges Sonnenbaden sorgt langfristig für Lichtschäden in den oberen Hautschichten, in Folge dessen sich das bräunliche Pigment Lipofuszin absetzt. Aber auch Tabakkonsum, Alkohol oder ständige Einnahme von Medikamenten können das Hautbild verändern. 


Nicht selten bleiben diese Altersflecken lange Zeit so unauffällig, dass sie sich leicht überschminken lassen. Entwickeln sie sich jedoch zu einer störenden Plage, kann ihnen mit gezielter Laserbehandlung zu Leibe gerückt werden.




Die Behandlung
Vor der ersten Laserbehandlung ist eine dermatologische Voruntersuchung ein MUSS. Der Facharzt wird die störenden Flecken untersuchen und bestätigen, dass es sich um gutartige Hautveränderungen handelt.

 

Für die anschliessende Behandlung verwende ich die neueste Generation von q-switched Nd:YAG-Laser. Das mit dem Laser bestrahlte Farbpigment koaguliert (pulverisiert) und wird als Schlackenstoff über das Lymphsystem abgebaut bzw. ausgeschieden. Dieses Verfahren hinterlässt keine Narben und erzielt ein sehr gutes Ergebnis.